Hemp Farmers CBD-Öl mit CBG

Weihnachtsspecial: wir schenken euch bis zum 18. Dezember 15% auf ALLES!
Code: HOHOHO

Zu den Angeboten

Kauf auf Rechnung

Laborgeprüft

Kostenlose Lieferung mit DHL GoGreen

Kauf auf Rechnung | Laborgeprüft | Kostenlose Lieferung mit DHL GoGreen
Hemp Farmers - CBD-Öl mit CBG Logo
Illustration chemische Formel für CBN bzw. Cannabinol

Unterschied CBN vs CBD vs CBG

Was ist CBN Cannabinol und was ist der Unterschied zwischen CBN vs CBD vs CBG? Dank einer Kombination aus sich ändernden Gesetzen und einem wachsenden Interesse an Naturheilverfahren, werden landesweit immer mehr Cannabinoid-Produkte angeboten. Die meisten Menschen sind mit dem bekanntesten Cannabinoid vertraut. CBD, ein wirksamer und beliebter Bestandteil vieler pflanzlicher Heilmittel und Nahrungsergänzungsmittel. Es gibt jedoch noch eine ganze Reihe anderer Cannabinoide, die aus der Hanfpflanze gewonnen werden. Und die können ebenfalls starke therapeutische Fähigkeiten haben.

Was sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Cannabinoiden? Und wie können Sie herausfinden, welches Cannabinoid Ihnen bei Ihren speziellen Symptomen am meisten helfen kann?

Hier ein Vergleich dreier bekannter Cannabinoide. Außerdem erhalten Sie einen Leitfaden um herauszufinden ob CBN vs. CBD vs. CBG für Ihre individuellen Bedürfnisse geeignet sein könnte. Wir gehen auch auf die möglichen Vor- und Nachteile des Konsums aller drei Cannabinoide ein.

Was ist CBN bzw. Cannabinol?

Während sich sein Verwandter CBD einer viel größeren Verbreitung und Bekanntheit erfreut, war Cannabinol (CBN) eigentlich das erste Cannabinoid, das entdeckt wurde. Es wurde von Forschern in den späten 1800er Jahren entdeckt und Mitte der 1940er Jahre erfolgreich im Labor synthetisiert.

Im Gegensatz zu anderen Cannabinoiden kommt CBN nicht natürlich in lebenden Hanfpflanzen vor. Stattdessen bildet sich Cannabinol durch den Abbau von THC, wenn Cannabispflanzen Licht oder Wärme ausgesetzt werden. Je älter und trockener eine Pflanze ist, desto höher ist ihre CBN-Konzentration. Junge und frisch geerntete Hanfpflanzen enthalten nur Spuren der Substanz, die in der Regel zu gering sind, um geerntet zu werden.

Cannabinol wurde in der Vergangenheit von Freizeitkonsumenten von THC verachtet. Es bildet sich nämlich, wenn die Hanfpflanze zu zerfallen beginnt. Dadurch werden jedoch die begehrten psychoaktiven Eigenschaften des Hanfes reduziert. Dieses negative Image bei den Freizeitkonsumenten könnte zur mangelnden Popularität von CBN beigetragen haben.

CBN wird eine milde psychoaktive Wirkung zugeschrieben, die etwa ein Viertel so stark ist wie die von THC. In Kombination mit anderen schlaffördernden Stoffen hat CBN nachweislich beruhigende Eigenschaften, was es zu einer immer beliebteren Wahl bei Menschen mit Schlaflosigkeit macht. Weitere potenzielle Vorteile sind die Unterstützung des Knochenwachstums, Schmerzlinderung, Verringerung von Entzündungen und Immunschwäche.

Im Vergleich zu CBD kommt CBN in viel geringeren Mengen vor. Das scheint auch ein Grund zu sein, dass es bei den Konsumenten von pflanzlichen Heilmitteln relativ unbekannt ist. Dennoch könnte die weitere Erforschung der schlaffördernden Eigenschaften von CBN dazu führen, dass Cannabinol als wertvolles natürliches Schlafmittel mehr Beachtung findet. Darüber hinaus könnte die Kombination von CBN und CBD und CBG bei Schlafstörungen zu einem stabileren und effektiveren Ergebnis führen, als die Einnahme von CBN und CBD einzeln.

CBN (Cannabinol) hat viele gesundheitliche Vorteile, darunter

Weitere wissenschaftliche Forschungen sind erforderlich, um herauszufinden, wie sich CBN auf Geist und Körper auswirkt. CBN ist ein Cannabinoid, das nicht ignoriert werden sollte.

1. Wirksames Beruhigungsmittel

CBN ist eines der beruhigendsten Cannabinoide in der Cannabispflanze, insbesondere in Verbindung mit THC und dem Myrcen-Terpen. Die Forschung legt nahe, dass die beruhigende Wirkung von CBN als Schlafmittel für Menschen mit Schlaflosigkeit eingesetzt werden kann. Es kann nicht nur helfen, schneller einzuschlafen, sondern auch die Schlafdauer zu verlängern. Im Jahr 2021 fand eine kleine, umfragebasierte Studie im International Journal of Complementary & Alternative Medicine heraus, dass die Teilnehmer nach einer Woche Einnahme von CBN von einer Abnahme der Schlafprobleme berichteten, aber eine Überprüfung der verfügbaren medizinischen Literatur aus dem Jahr 2021 ergab, dass die Beweise nicht schlüssig waren. Ob ein CBN-Produkt Ihnen zu einem besseren Schlaf verhilft, hängt jedoch ganz stark davon ab, was sonst noch in diesem Produkt enthalten ist … 

2. Schmerzlinderung

Aktuelle Studien zeigen, dass CBN mit Neuronen interagiert, die an der Schmerzsignalisierung und -wahrnehmung beteiligt sind. Im Wesentlichen kann CBN zur Schmerzlinderung eingesetzt werden.

3. Antibiotikum

Studien haben gezeigt, dass CBN und andere Cannabinoide bei der Behandlung von MRSA, einer durch eine Art von Staphylokokken verursachten Infektion, wirksam sein können. Dieser Bakterienstamm wird zunehmend resistent gegen Antibiotika. Eine weitere Erforschung der antimikrobiellen Eigenschaften von CBN könnte zur Bekämpfung der Antibiotikaresistenz beitragen. 

4. Antiepileptikum

THC- sowie CBD- und CBG-Produkte sind wirksame Optionen für die Behandlung von Krämpfen. CBN erweist sich ebenfalls als vielversprechendes Mittel gegen Krämpfe. Eine Studie an Mäusen ergab, dass CBN starke krampflösende Eigenschaften hat, insbesondere in Verbindung mit anderen Cannabinoiden. Wenn CBN weiterhin krampflösende Eigenschaften bei Muskelkontraktionen zeigt, könnte es ein vielversprechendes Cannabinoid für Patienten mit Epilepsie sein.

5. Entzündungshemmend

Cannabinoide können bei Entzündungskrankheiten wie rheumatoider Arthritis und Morbus Crohn eingesetzt werden. Während viele Cannabinoide positive Auswirkungen auf entzündliche Erkrankungen gezeigt haben, ist CBN eine weitere alternative Behandlungsmöglichkeit für Menschen mit Entzündungen. Eine Studie an Mäusen ergab, dass CBN die durch Allergene ausgelöste Schleimproduktion verringert.

6. Appetitanreger

Appetitlosigkeit kann durch verschiedene psychologische Ursachen oder medizinische Erkrankungen verursacht werden. Während bestimmte Cannabinoide wie CBD den Appetit unterdrücken können, kann CBN den Appetit anregen. CBN kann z. B. für Krebspatienten hilfreich sein, die aufgrund einer Krebsbehandlung unter Appetitlosigkeit leiden.

7. Anti-Krebsmittel

Erste Forschungsergebnisse zeigen, dass CBN das Wachstum von Krebszellen hemmen und stoppen kann. Bei einer Art von Lungenkrebs wurde festgestellt, dass CBN und andere Cannabinoide die Tumorgröße verringern. Obwohl CBN therapeutische Wirkungen in der Krebsbehandlung gezeigt hat, gibt es keine endgültigen Forschungsergebnisse, die zeigen, dass CBN die Krankheit kontrollieren kann.

8. Linderung des Glaukoms

Studien deuten darauf hin, dass CBN den Augeninnendruck, einen wichtigen Risikofaktor für Glaukom, senken kann. CBN hat auch neuroprotektive Eigenschaften, die die Neuronen im hinteren Teil des Auges gesund erhalten können. Augentropfen, die CBN enthalten, werden derzeit für die Glaukomtherapie entwickelt.

9. Knochengesundheit

CBN hat möglicherweise starke schützende Eigenschaften für die Knochengesundheit. Es hat sich gezeigt, dass CBN die Stammzellen in den Knochen aktiviert, um neue Knochenzellen zu bilden. CBN kann auch bei der Verringerung von Knochenschwund, bei der Behandlung von Osteoporose und bei der Förderung der Knochenheilung hilfreich sein.

10. Neuroprotektiv

CBN hat nachweislich neuroprotektive Eigenschaften. In einer Studie an Tiermodellen stellten Forscher fest, dass CBN bei der Behandlung von Patienten mit amyotropher Lateralsklerose (ALS) positive Wirkungen zeigte. Es zeigte sich, dass CBN den Ausbruch von ALS verzögert. Zwar müssen noch weitere Untersuchungen am Menschen durchgeführt werden, aber CBN ist ein vielversprechendes therapeutisches Mittel für neurodegenerative Erkrankungen.

Was ist CBD bzw. Cannabidiol?

Cannabidiol (CBD), das mit Abstand am weitesten verbreitete Cannabinoid auf dem Markt, welches in den letzten Jahren nahezu allgegenwärtig geworden ist. Landesweit gibt es Geschäfte, die sich allein auf dieses Hanfprodukt spezialisiert haben, und der Online-Verkauf von CBD schießt in die Höhe. Es wird erwartet, dass er in den kommenden Jahren weiter enorm wachsen wird.

Einer der Hauptunterschiede zwischen CBN vs CBD vs CBG ist die einfache Extraktion und die hohe Häufigkeit in der Hanfpflanze. Im Gegensatz zu CBN und CBG ist CBD reichlich vorhanden und leicht zu produzieren, was es nach THC zum wirtschaftlichsten Cannabinoid macht. Die Tatsache, dass es relativ einfach zu extrahieren ist, trägt wahrscheinlich zur großen Beliebtheit von CBD im Vergleich zu anderen Hanfprodukten bei.

Einer der Gründe, warum CBD als pflanzliches Heilmittel so beliebt ist, liegt darin, dass es viele Symptome zu lindern scheint, die oft gegen andere Behandlungen nicht mehr ansprechen. Zu diesen Beschwerden gehören Angstzustände, Schlaflosigkeit, Arthritis, chronische Schmerzen, Entzündungen, Sucht oder Entzugserscheinungen. Viele Patienten, möchten heutzutage keinen Cocktail mehr aus pharmazeutischen oder rezeptfrei erhältlichen Mitteln zur Behandlung dieser Symptome einnehmen. Die Patienten können durch die Einnahme von CBD bei mehreren oder allen Symptomen Linderung erfahren.

Obwohl es viele medizinische Eigenschaften mit seinem Verwandten THC teilt, liegt der entscheidende Vorteil von CBD darin, dass es keine psychoaktiven Eigenschaften hat. Das bedeutet, dass es keinen Rausch auslöst.

Bislang gibt es keine Anzeichen dafür, dass CBD abhängig macht oder selbst bei regelmäßigem Konsum zur Sucht führt, auch wenn bei manchen Menschen leichte bis mittlere Nebenwirkungen auftreten können. Zu diesen Nebenwirkungen gehören z.B. Mundtrockenheit, Durchfall, Schläfrigkeit. Einige Anwender berichten auch über eine Abnahme des Appetits während der Einnahme von CBD.

Was ist CBG bzw. Cannabigerol?

Cannabigerol (CBG) macht weniger als 1 % des Cannabis aus und ist daher seltener und schwieriger zu produzieren als andere Cannabinoide. Aus diesem Grund sind CBG-Produkte in der Regel teurer als andere aus Hanf gewonnene Produkte, was zur relativen Unbekanntheit von CBG im Vergleich zu CBD beigetragen hat. CBG hat jedoch mehrere potenziell nützliche Eigenschaften, die es verdienen, weiter untersucht zu werden.

Das 1964 in einem Labor entdeckte CBG ist vor allem wegen seiner Wechselwirkung mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System (ECS) bemerkenswert. Die Forschung zeigt, dass CBG an zwei wichtige Cannabinoidrezeptoren in unseren Zellen, CB1 und CB2, binden kann. Diese besondere Fähigkeit, sich an beide Rezeptoren zu binden, könnte erklären, warum CBG die Neurotransmitter zu beeinflussen scheint, die das Schmerzempfinden, den Schlaf, den Appetit und unsere Konzentration steuern.

Wie CBG wirkt auch THC auf die CB1- und CB2-Cannabinoidrezeptoren, jedoch in einer Weise, die eine psychotrope Wirkung erzeugt. CBG hingegen hat keine psychoaktiven Eigenschaften, was es für viele Nutzer zu einer praktikableren Behandlung macht und das Risiko der Gewöhnung oder Abhängigkeit verringert.

Ein Vergleich zwischen CBN, CBD und CBG zeigt mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede zwischen den drei Cannabinoiden. CBG zeichnet sich jedoch dadurch aus, dass seine Fähigkeit, an Neurotransmitter zu binden, ihm bestimmte neuroprotektive Eigenschaften verleihen könnte. Weitere Studien sind erforderlich, um den Nutzen von CBG als natürliches Heilmittel zu erforschen, aber die ersten Reaktionen von Patienten und Wissenschaftlern sind sehr vielversprechend.

CBN vs. CBD

CBN und CBD haben viele gemeinsame Eigenschaften, aber die Tatsache, dass CBD viel einfacher zu extrahieren ist, hat es unter den auf Cannabinoiden basierenden Präparaten bekannter gemacht als CBN. Neueste Forschungen belegen, dass die Kombination der beiden Cannabinoide die Eigenschaften beider verstärken kann.

Nachfolgend finden Sie einige weitere Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen diesen beiden Wirkstoffen.

Gemeinsamkeiten

Wenn man die heilenden Eigenschaften von CBN und CBD vergleicht, stellt man schnell fest, wie viele Gemeinsamkeiten sie haben. Zum einen stammen sie aus derselben Pflanze und werden nach demselben Verfahren aus ihr gewonnen. Hanf muss getrocknet werden, bevor eines der beiden Cannabinoide gewonnen werden kann.

Sowohl CBN als auch CBD gelten als starke Schmerzmittel, und beide haben auch entzündungshemmende Eigenschaften. Da Schmerzen und Entzündungen oft Hand in Hand gehen, könnten diese beiden Cannabinoide bei der Entwicklung neuer Behandlungsmethoden, die ein breiteres Spektrum von Symptomen abdecken als die derzeit verwendeten rezeptfreien Medikamente, äußerst nützlich sein.

Darüber hinaus sind CBN und CBD in der Lage, ihren medizinischen Nutzen zu entfalten, ohne einen Rausch zu erzeugen. Das Fehlen psychoaktiver Eigenschaften im Vergleich zu THC macht CBN und CBD für viele Patienten leichter zugänglich und ist wahrscheinlich der Hauptgrund, warum die Bundesregierung diese Cannabinoide im Vergleich zu THC schneller legalisiert hat.

Unterschiede

Der Hauptunterschied zwischen CBN und CBD besteht darin, dass CBN aufwendiger zu extrahieren ist. Außerdem ist CBN in der Hanfpflanze weniger präsent als CBD. Schließlich hat CBD ein breiteres Spektrum an therapeutischen Anwendungen als CBN.

Was die unterschiedlichen therapeutischen Einsatzgebiete anbelangt, so hat Cannabinol das Potenzial, das Knochenwachstum bei Osteoporose-Patienten zu fördern, während CBD eher zur Verringerung oder Verhinderung von Krampfanfällen geeignet ist.

Es ist wichtig anzumerken, dass Cannabidiol in Studien viel mehr Aufmerksamkeit erhalten hat als Cannabinol. Daher ist es schwierig zu wissen, inwieweit sich die beiden Substanzen unterscheiden. Derzeit sind jedoch keine Nebenwirkungen von CBN bekannt, während für CBD mehrere Nebenwirkungen berichtet wurden, die in der Regel leicht bis mittelschwer ausfallen.

CBD vs. CBG

Wie bereits erwähnt, zeigt ein Vergleich der Eigenschaften von CBN vs CBD vs CBG, wie viele Gemeinsamkeiten sie besitzen. CBD und CBG bilden da keine Ausnahme, obwohl sie auch einige wichtige Unterschiede in Bezug auf die Beschwerden, die sie therapieren, und die Art, wie sie im ECS funktionieren, aufweisen.

Gemeinsamkeiten

CBD und CBG können beide Schmerzen lindern, und beide haben nachweislich angstlösende und stressabbauende Eigenschaften. Darüber hinaus scheinen beide Cannabinoide in der Lage zu sein, die Symptome von Schlaflosigkeit zu verringern.

Abgesehen von den ähnlichen Wirkungen stammen CBD und CBG aus der gleichen Quelle, nämlich der Cannabigerolsäure (CBGA). Beide Cannabinoide erreichen ihre endgültige Form, wenn CBGA Licht und Wärme ausgesetzt wird und beginnt, sich in andere Bestandteile umzuwandeln.

Schließlich wurde berichtet, dass beide Cannabinoide vergleichbare Nebenwirkungen haben. Regelmäßige CBD- und CBG-Konsumenten geben an, dass sie während der Einnahme dieser Substanzen manchmal einen trockenen Mund, verminderten Appetit und Schläfrigkeit verspüren. Eine weitere mögliche Nebenwirkung von CBD und CBG ist Durchfall, der allerdings selten auftritt.

Unterschiede

Beim Vergleich von CBG und CBD gibt es zwei wesentliche Unterschiede. Der erste Unterschied besteht darin, dass CBG in einem viel geringeren Prozentsatz der Hanfpflanze enthalten ist als CBD. Dies macht die Herstellung von CBG aufwändiger und kostspieliger, weshalb man viel mehr Cannabidiolprodukte als solche mit Cannabigerol findet.

Weitere Unterschiede zwischen diesen beiden Wirkstoffen ergeben sich vor allem aus der Tatsache, dass CBG und CBD unterschiedliche Teile des Endocannabinoidsystems aktivieren. CBD interagiert hauptsächlich mit den TVRP1-Rezeptoren, die für die Regulierung der Schmerzwahrnehmung, der Körpertemperatur und der Entzündungen im Gewebe verantwortlich sind.

CBG hingegen wirkt hauptsächlich auf die CB1- und CB2-Rezeptoren, die eher mit der Regulierung des Nervensystems und des Immunsystems zusammenhängen. Dies scheint es CBG zu ermöglichen, neuropathische Störungen wie die Huntington-Krankheit zu lindern.

CBG vs. CBN

Diese beiden weniger bekannten Cannabinoide haben nicht so viel Beachtung erfahren wie CBD, weder in den Medien noch durch wissenschaftliche Studien. Daher ist es etwas schwieriger, sie miteinander zu vergleichen.

Gemeinsamkeiten

Bislang konzentrierte sich der Vergleich zwischen CBN vs CBD vs CBG vor allem auf die relativ einfache Gewinnung und die verschiedenen Symptome, bei denen sie wirksam zu sein scheinen. Bei der Betrachtung von CBG und CBN wird deutlich, dass diese beiden Cannabinoide in der Hanfpflanze zu ähnlichen Anteilen vorkommen. Beide sind viel seltener als CBD, was ihre Destillation teurer macht und zu ihrer relativen Unbekanntheit im Vergleich zu ihrem berühmteren Verwandten beiträgt.

CBG und CBN haben auch Gemeinsamkeiten in Hinsicht auf die Symptome, die sie zu lindern vermögen. Vor allem weisen beide Substanzen ein vielversprechendes Potenzial zur Schmerzlinderung auf, insbesondere in Kombination mit anderen Cannabinoiden. Beide Substanzen sind auch in der Lage, Entzündungen zu lindern, was für Patienten, die unter Krankheiten wie dem Reizdarmsyndrom leiden, eine deutliche Linderung bedeuten kann.

Ein letzter gängiger Punkt, den CBG und CBN verbindet, ist die Tatsache, dass keine der beiden Substanzen bisher umfassend in einem kontrollierten Umfeld untersucht wurde. Dieser Mangel an wissenschaftlichem Interesse ist weitgehend darauf zurückzuführen, dass beide Cannabinoide komplizierter und teurer zu extrahieren sind als Cannabidiol, was sie als wirtschaftliche Perspektive weniger attraktiv macht.

Unterschiede

CBG hat sich als vielversprechend für die Behandlung verschiedener neurologischer Erkrankungen erwiesen, vor allem der Huntington-Krankheit. Es hat auch potenziell antibakterielle Eigenschaften gezeigt, insbesondere bei Mikroorganismen, die gegen herkömmliche Antibiotika resistent sind. Und schließlich könnte CBG eine Linderung der unangenehmen Auswirkungen des Grünen Stars bieten.

Cannabinol hingegen weist diese Eigenschaften nicht auf. Stattdessen hat CBN das Potenzial, das Knochenwachstum zu fördern, insbesondere bei Patienten, die unter den Auswirkungen von Alterung und Osteoporose leiden. Auch als Beruhigungsmittel ist CBN vielversprechender als CBG, insbesondere in Kombination mit anderen Cannabinoiden.

CBN vs. CBD vs. CBG: Und jetzt alle zusammen!

Wir haben uns die verschiedenen Kombinationen dieser drei verschiedenen Inhaltsstoffe von Hanf angeschaut. Sie unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht, und jede Substanz kann zur Behandlung eines anderen Symptoms eingesetzt werden. Was passiert also, wenn wir alle drei Cannabinoide miteinander kombinieren?

Wenn wir CBN vs CBD vs CBG vergleichen, scheinen sich alle drei mit verschiedenen Teilen des Endocannabinoidsystems zu verbinden. Bei CBN ist die Wahrscheinlichkeit, dass es bei Patienten eine psychoaktive Reaktion auslöst, etwas höher als bei CBD oder CBG, wenngleich die Wahrscheinlichkeit immer noch viel geringer ist, als bei THC. Von den drei Cannabinoiden scheint CBD ein viel umfassenderes medizinisches Anwendungsgebiet zu haben. Dies könnte jedoch darauf zurückführen, dass CBD viel mehr Aufmerksamkeit und Forschung erhalten hat als CBN oder CBG.

Aufgrund seiner Wechselwirkungen mit dem ECS könnte CBN vor allem für Patienten von Nutzen sein, die Schmerzlinderung suchen, insbesondere bei Osteoporose und Arthritis. Es kann Menschen, die unter Schlaflosigkeit leiden, zu einem besseren Schlaf verhelfen.

Gute Alternative zu THC

CBD-Produkte eignen sich am besten für Menschen, die ein effektives, schmerzlinderndes Mittel suchen, das auch die Symptome von Angst und Depression lindern kann. Wenn Sie bei der Einnahme von THC unerwünschte Reaktionen hatten, sollten Sie mit Ihrem Arzt darüber sprechen, ob CBD eine bessere Methode zur Behandlung oder Linderung Ihrer Symptome sein könnte.

Schließlich kann CBG für alle, die an einer neurologischen Störung leiden, hilfreich sein und auch bei Beschwerden und Schmerzen im Zusammenhang mit einem Glaukom helfen. CBG verfügt möglicherweise auch über starke antibakterielle Eigenschaften, die den Auswirkungen von antibiotikaresistenten Mikroben im Körper entgegenwirken.

Nach einem Vergleich zwischen CBN vs CBD vs CBG kann man leicht zu dem Ergebnis kommen, dass alle drei Cannabinoide bestimmte Vorteile für die menschliche Gesundheit mit sich bringen. Anstatt sie einzeln einzunehmen, könnte die Kombination aller drei Substanzen daher eine großartige Lösung für Menschen sein, die nach einer ganzheitlichen, umfassenden Lösung für eine Reihe von häufigen Beschwerden und Erkrankungen suchen.

Kommentar verfassen