Hemp Farmers CBD-Öl mit CBG

Kauf auf Rechnung

Mehrfach Ausgezeichnet

Kostenlose, schnelle Lieferung mit DHL GoGreen

cbd öl für kinder mutter mit sohn

Ist CBD für Kinder geeignet?

Ist CBD für Kinder geeignet? Eltern geben ihren Kindern Cannabidiol oder kurz CBD, um Angstzustände und andere Probleme zu lindern. Aber es gibt auch Risiken bei der Verwendung von CBD für Kinder. Leider gibt es bisher wenig Forschungsergebnisse, welche die Forschung von CBD bei Kindern unterstützen. Hier gehen wir den Fragen nach: ist CBD für Kinder geeignet? Und welches CBD-Öl verwendet man am besten für Kinder?

CBD ist mittlerweile fast überall erhältlich. Von Online-Shops, CBD-Shops, Drogerie-Märkten, Tante-Emma-Läden, Bars oder Tankstellen, bis hin zu Apotheken. Überall wird es mittlerweile wegen seiner bekannten Fähigkeit, Schmerzen zu lindern und das Wohlbefinden der Menschen zu steigern, angeboten.
Obwohl CBD – mit vollem Namen Cannabidiol – aus Hanf extrahiert wird, enthält es kein THC. Tetrahydrocannabinol, das ist die Chemikalie im Cannabis, die psychoaktive Wirkungen hat, so dass man sich nach der Einnahme von CBD nicht high fühlt.
Erhältlich in vielen, verschiedenen Formen von Ölen bis hin zu Gummibärchen. Als was auch immer. CBD wird als Mittel zur Behandlung von so weitreichenden Beschwerden wie: chronischen Schmerzen, Krebs, Migräne, Angstzuständen und ADHS angewandt. CBD wird immer mehr zum Volksheilmittel.
Nicht nur Erwachsene experimentieren mit CBD, um ihre Beschwerden zu lindern. Auch Eltern greifen zunehmend zu CBD, um ihren Kindern zu helfen, sich zu konzentrieren, zu schlafen oder sich zu beruhigen. Forschungen zeigen, dass CBD auch bei Epilepsie positive und krampflösende Wirkungen aufweist. 

Was wissen wir über CBD?

Seit mehreren tausend Jahren werden Hanfpflanzen auf der ganzen Welt für medizinische Zwecke eingesetzt. In Deutschland war der Konsum von Cannabis bis zum Jahre 1872 völlig unreguliert. Erst die „Verordnung, betreffend den Verkehr mit Apothekerwaaren“, bringt eine erste Regelung zu Cannabis in Deutschland. Diese wurde höchstpersönlich vom ersten Deutschen Kaiser Wilhelm I erlassen.  Im Jahr 1851 wurde Marihuana von der United States Pharmocopeia als brauchbarer medizinischer Wirkstoff eingestuft, der zur Behandlung von Krankheiten wie Epilepsie, Migräne und Schmerzen eingesetzt wird. Doch seit Marihuana und cannabisähnliche Produkte  verboten wurden, gibt es nur wenig Forschung über Marihuana oder CBD.

Cannabis auf Rezept: Seit 2017 in Deutschland nicht mehr verboten

Eine größere Änderung beschließt der Bundestag Anfang 2017. Seit 10. März 2017 bekommen Schwerkranke Cannabis auf Rezept. Genau wie schon 1872 ist der Erwerb von Cannabis nun straffrei möglich. Es bedarf jedoch der Verschreibung durch einen Arzt. Nach dem Erhalt des Rezeptes, ist das medizinische Cannabis in der Apotheke erhältlich. 

Bedenken über CBD für Kinder – ist CBD für Kinder geeignet?

Auch wenn es viele positive Beweise für die Wirkung von CBD gibt, bestehen auch Risiken im Zusammenhang mit der Verwendung dieser Produkte. Das gilt insbesondere bei der Anwendung von CBD für Kinder. Ist CBD für Kinder geeingnet? Einige der Bedenken sind:

  • Die Produkte liefern keine konstante Menge an CBD. Sie können weniger oder mehr enthalten als angegeben und die meisten CBD-Anbieter, bieten keine unabhängige Überprüfung der Cannabinoide an. Eine Analyse der zum Verkauf stehenden Produkte zeigt, dass viele nicht die Menge an CBD enthalten, mit der sie werben. 
  • Wie viel wird absorbiert? Es ist nur sehr wenig darüber bekannt, wie viel CBD in einem bestimmten Produkt tatsächlich an das Gehirn abgegeben wird. Die verschiedenen Verabreichungsformen  – haben unterschiedliche Aufnahmeraten. Auch die Träger-Öle, in denen das CBD aufgelöst wird, können unterschiedliche Wirkungen haben. Die Wirkungen können je nach Verabreichungssystem stark variieren, und die Menge, der die Menschen ausgesetzt sind, kann unterschiedlich sein.
  • Produkte können auch andere Stoffe als CBD enthalten, die schädlich sein können. Labortests – geben über  den CBD-Gehalt und den THC-Gehalt (falls vorhanden) Aufschluss. Ohne ein CoA (Certificate of Analysis) ist es sehr viel schwieriger, die Sicherheit des Produkts zu überprüfen. 
  • CBD ist an sich unbedenklich, aber es kann zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten führen, die ein Kind einnimmt und die ebenfalls in der Leber abgebaut werden.
  • Da die Verwendung von CBD – speziell bei Kindern – noch so neu ist, sind nur wenige Menschen mit der Dosierung für Kinder vertraut, so dass es schwierig ist, die richtige Menge für Ihr Kind zu bestimmen. 

Ist CBD sicher?

Im Jahr 2018 hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) angesichts der explosionsartigen Zunahme der medizinischen Verwendung von CBD die Beweise für seine Sicherheit und Wirksamkeit überprüft. Der WHO-Bericht kam zu dem Schluss, dass „CBD im Allgemeinen gut verträglich ist und ein gutes Sicherheitsprofil aufweist. Etwaige unerwünschte Wirkungen könnten auf Wechselwirkungen zwischen CBD und den vorhandenen Medikamenten eines Patienten zurückzuführen sein, so die WHO.

Der Bericht enthält keine Hinweise auf mögliche Abhängigkeit oder auf Missbrauch.
Was die Wirksamkeit betrifft, so stellte die WHO fest, dass mehrere klinische Studien eine Wirksamkeit bei Epilepsie gezeigen und fügt hinzu: „Es gibt auch erste Beweise dafür, dass CBD eine nützliche Behandlung für eine Reihe anderer medizinischer Erkrankungen sein kann.“

CBD-Öl gegen Angstzustände

Im Jahr 2015 untersuchte eine Forschergruppe unter der Leitung von Esther Blessing, PhD, von der New York University das Potenzial von CBD zur Behandlung von Angstzuständen. Bei der Überprüfung von 49 Studien kamen sie zu vielversprechenden Ergebnissen und stellten fest, dass weitere Studien erforderlich sind.

„Die Beweise aus Tierstudien zeigen schlüssig die Wirksamkeit von CBD bei der Verringerung von Angstverhalten, das für mehrere Störungen relevant ist“, schreibt Dr. Blessing. Dazu gehören die generalisierte Angststörung, PTBS, Panikstörung, soziale Angststörung und Zwangsstörung.

„Insgesamt deuten die derzeitigen Beweise darauf hin, dass CBD ein beträchtliches Potenzial zur Behandlung von multiplen Angststörungen hat“, schließt Dr. Blessing, „wobei weitere Studien zu chronischen und therapeutischen Wirkungen in relevanten klinischen Populationen erforderlich sind.“

CBD und Autismus

Eine Gruppe israelischer Forscher hat den Einsatz von CBD zur Verringerung problematischer Verhaltensweisen bei Kindern aus dem Autismus-Spektrum untersucht. Eine Durchführbarkeitsstudie mit 60 Kindern ergab eine erhebliche Verbesserung der Verhaltensausbrüche, der Angst und der Kommunikationsprobleme sowie der von den Eltern angegebenen Stresswerte.

Die Forscher unter der Leitung von Dr. Adi Aran, Leiter der Abteilung für pädiatrische Neurologie am Shaare Tzedek Medical Center, führten daraufhin eine randomisierte, placebokontrollierte Doppelblindstudie mit 150 Teilnehmern mit Autismus durch. In dieser Studie wurden die Patienten drei Monate lang mit CBD behandelt.

Welches CBD-Öl für Kinder?

Wie Sie das richtige CBD-Öl für Ihre Kinder finden.
Bei der Herstellung von CBD-Öl sind mehrere Schritte erforderlich, von denen jeder einzelne für die Qualität des Öles ausschlaggebend ist.

Beim Kauf von CBD-Öl für Kinder ist Qualität das A und O. Wenn Sie also sicher sein wollen, dass Ihr Geld in die richtigen Hände kommt, empfehle ich Ihnen, folgende Informationen zu lesen.

1. Hanf Quelle

Alles beginnt im Boden.

Hanf ist ein effektiver Bioakkumulator. Was heißt das? Es bedeutet, dass er alles aus der Umgebung, in der er angebaut wird, aufnimmt.

Wenn Hanf in einem fruchtbaren und sauberen Boden angebaut wird, zieht der Hanf alle guten Nährstoffe, um stark und gesund zu wachsen und viel CBD zu produzieren.

Aber wenn die Anbaubedingungen minderwertig und der Boden verschmutzt ist, zieht die Pflanze alle Verunreinigungen an, was zu einer sehr schlechten Qualität führt.

Deshalb empfehle ich dringend, CBD von Landwirten zu kaufen, die Bio-Hanfpflanzen anbauen, auch wenn sie nicht bio-zertifiziert sind.

So stellen Sie sicher, dass Sie nur reines CBD-Öl erhalten, das für Ihr Kind sicher ist.

2. Die Extraktionsmethode

Die Extraktionsmethode, mit der CBD-Öl extrahiert wird, sagt viel über seine Qualität aus!

Einige Hersteller verwenden für die Extraktion giftige Lösungsmittel wie Butan und Proban, um hohe Produktionskosten zu vermeiden und billiges CBD-Öl zu produzieren. Von den giftigen Rückständen in solchen Produkten sollten Sie die Finger lassen. Ich zum Beispiel kann mir nicht vorstellen, meine Kinder absichtlich gefährlichen Substanzen auszusetzen.

Am schonendsten ist die CO2-Extraktion. Sie liefert saubere und wirksame Extrakte, die keine schädlichen Chemikalien zurücklassen.

Bei der CO2-Extraktion wird unter Druck stehendes CO2 bei unterschiedlichen Temperaturen verwendet, um einen öligen Extrakt zu erhalten, der in einem Trägeröl (meist MCT-Öl) aufgelöst ist. Diese Methode ist beste, aber auch am kostspieligsten.

3. Vollspektrum-CBD-Öl oder Isolat?

CBD-Vollspektrum-Öl enthält alle Phytonährstoffe des Hanfs, darunter Cannabinoide (mit Spuren von THC), Terpene, Flavonoide und ätherische Öle. CBD-Isolate enthalten hingegen nur reines, isoliertes Cannabidiol.

Da CBD-Isolate nur reines CBD enthalten, entfalten sie nicht die hohe Wirkungskraft, die Vollspektrum-Öle bieten.  Es fehlt ihnen die Synergie, die durch andere all die  Hanfbestandteile im Vollspextrakt erzielt wird.

Studien belegen, dass CBD-Öl, das aus dem vollen Spektrum der Hanfpflanze  gewonnen wird, einen größeren therapeutischen Wert hat, als Produkte auf Isolatbasis. Der Anwender benötigt weniger CBD, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Weitere wissenschaftliche Beweise stützen die Theorie über die Synergie zwischen den Cannabinoiden, insbesondere wenn es um Schmerzen und Entzündungen geht.

Auch ich bin der Meinung, dass CBD Vollspektrum-Öl die bessere Wahl ist und wir von Hemp Farmers gehen deshalb schon lange einen Schritt weiter: im Januar 2022 waren wir die Pioniere mit unseren innovativen CBD/CBG-Mischungen, auf dem europäischen Markt. 

Mehrere Studien belegen, dass mehrere Cannabinoide gemeinsam besser wirken, als ein Cannabinoid allein (Entourage- oder Synergieeffekt). Deshalb haben wir uns auf CBD-Produkte mit extra hohem CBG-Anteil spezialisiert.

4. Hanfanalyse-Tests durch unabhängiges Labor

Sobald ein CBD-Öl hergestellt ist, können Unternehmen ihre Produkte zur Prüfung durch Dritte einreichen, die von unternehmensfremden Mitarbeitern durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass das Produkt für den Konsum sicher ist und mit dem Etikett auf der Flasche übereinstimmt.

CBD-Öle sollten immer Informationen über Tests durch Dritte enthalten; wenn dies nicht der Fall ist, sollte dies ein Warnsignal sein.

Umso besser ist es, wenn die tatsächlichen Laborergebnisse diesen Informationen beigefügt sind. Als Faustregel gilt, dass Unternehmen, die Laborergebnisse angeben, in der Regel besser sind als solche, die sie nicht offen angeben.

Wenn Sie CBD-Öl für Ihr Kind kaufen, ist es wichtig, dass Sie die richtige Dosierung wählen. Ich würde mich bei Kindern immer für die niedrigere Potenz entscheiden, es sei denn, es gibt einen besonderen Grund, warum Sie ihnen CBD geben wollen.

 

Kommentar verfassen